kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj

Hauptmenü

Termine-Online

kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
Ahnenforschung im Labor PDF Druckbutton anzeigen?

Ahnenforschung im Alfried-Krupp-Schülerlabor

Am Mittwoch den 10. Mai 2017 hatte der Biologie-Leistungskurs der Q1 die Möglichkeit, an einem Programm der Universität Bochum teilzunehmen. In “Auf den Spuren unserer Vorfahren” galt es herauszufinden, wie unsere Ahnen nach Europa gelangt sind.

Ahnenforschung1

Man geht davon aus, dass sich unsere Vorfahren vor ca. 90.000 Jahren hauptsächlich auf zwei Wegen aus Afrika über die Kontinente verteilt haben, über die Sinai-Halbinsel und über das Horn von Afrika. Genetisch lässt sich nachweisen, über welchen dieser Wege wir gekommen sind.

Ahnenforschung2Im Schülerlabor angekommen, ging es nach einer kurzen Anleitung direkt in die Praxis. In Zweiergruppen erhielten die „Jungforscher“ ihre Arbeitsmaterialien und konnten umsetzen, was über viele Wochen theoretisch behandelt worden war: Isolierung und Vermehrung von DNA, sowie die abschließende Auswertung mit der Gelelektrophorese. Das am häufigsten genutzte Arbeitsgerät war die Mikroliterpipette, mit der immer wieder kleinste Mengen Flüssigkeit abgemessen werden mussten. Zur Stärkung stand auch ein gemeinsames Mittagessen in der Universitätsmensa auf dem Plan.

Am Ende des Tages waren alle Schüler zu einem Ergebnis gekommen, unsere Vorfahren kamen über die Halbinsel Sinai nach Europa. Alle Teilnehmer zeigten sich sehr zufrieden, die gelernten Dinge in der Praxis umsetzen zu können, und hatten eine Menge Spaß.Ahnenforschung3


 

© 2014 by Luisenschule Mülheim an der Ruhr, Impressum